Goodbye Dunedin, hello Catlins

[:de]

Am Mittwoch war es also soweit und es hieß Abschied von Dunedin nehmen…zumindest für die nächsten drei Monate. Nach einer erfolgreichen Wohnungsübergabe ging es mit einem vollbepackten Auto in Richtung Catlins. Das ist ein riesiger Nationalpark, der hauptsächlich aus Regenwald besteht. Der erste Halt führte uns zum Nugget Point, der auch zahlreiche Postkartenmotive ziert. Eine wirklich grandiose Aussicht, der Leuchtturmwärter kann sich glücklich schätzen 😉

img_2837

img_2880

img_2903

Die Southern Scenic Route führte uns dann auf einer kurvenreichen Straße weiter zu den Purakaunui Falls, zwei wirklich schönen Wasserfällen. Einige Autominuten entfernt, erwartete uns das nächste Highlight: Jack’s Blowhole. Das ist einige riesengroße Schlucht inmitten einer Schafskoppel, in der das Wasser umgeben von exotischen Pflanzen nur so tobt. Auch wenn unsere Schuhe nach der Wanderung komplett durchnässt waren, hat sich der Weg zu diesem Naturspektakel auf jeden Fall gelohnt.

img_2945

Gegen Abend hieß es dann eine Unterkunft suchen. Wir hatten nichts vorgebucht und waren der festen Überzeugung, dass es schon kein Problem sein würde, für zwei Leute einen Schlafplatz zu finden. Allerdings hatten wir nicht bedacht, dass die Catlins wirklich irgendwo im Nirgendwo sind…dort gibt es nichts, was an Zivilisation erinnert…weder Supermarkt, Tankstelle noch sonst irgendwas. Also standen wir am Straßenrand, umgeben von Kühen und Schafen und waren doch ein wenig ahnunglos, wo wir nun übernachten sollten. Und plötzlich kam ein Farmer mit seinem Hund auf einem Traktor vorbei und fragte uns, ob bei uns alles okay ist. Wir haben ihm dann das Problem geschildert, worauf er sein Walkie-Talkie rausholte, irgendwas hinein nuschelte und uns dann spontan bei seiner Schwester untergebrachte. Und das war wirklich das Tollste, was uns hätte passieren können. Das Ehepaar war so unglaublich nett und sooo gastfreundlich. Wir haben ein leckeres Abendbrot inklusive frische Eier bekommen und hatten ein super schönes Zimmer. Dann meinte Don (der Ehemann), ob wir denn mal das Haustier kennenlernen wollen. Natürlich wollten wir das und dann ist Don nach draußen gegangen und kam mit dem “Haustier” wieder. Mit Haustier meine ich übrigens ein Schaf…kein Witz, er hat ein Schaf ins Wohnzimmer geholt. Das war unglaublich witzig 😀

img_3187

Den ganzen Abend haben wir uns dann mit den beiden unterhalten und ein paar sehr nützliche Haushaltstipps erhalten 🙂

Ausgeschlafen ging es am nächsten Morgen zu den größten Wasserfällen hier in den Catlins, den McLean Falls. Ein schmaler Weg durch einen beeindruckenden Regenwald führte uns zu diesen faszinierenden Wasserfällen. Wirklich super schön!

img_3302

img_3436

img_3469

img_3483

Anschließend ging es weiter auf der Scenic Route vorbei an tollen Buchten, noch mehr Wasserfällen und einem schönen Leuchtturm nach Invercargill.

img_3532

img_3535

lake-wilkie-34

matai-falls-9

purakaunui-falls-32

Auf dem Weg haben wir noch Halt bei der “The Lost Gypsy Gallery” gemacht, einem unfunktionierten Wohnwagen, der total an die Sendung Löwenzahn erinnert. Es gab jede Menge zu entdecken, war wirklich cool.

the-lost-gypsy-gallery-1

the-lost-gypsy-gallery-6

the-lost-gypsy-gallery-26

the-lost-gypsy-gallery-31

In Invercargill haben wir uns jetzt in ein Hostel eingenistet und morgen geht es in aller früh auf die Stewart Island, die “dritte Insel Neuseelands”.

Ganz liebe Grüße,

Anne und Chris

[:en]

This Wednesday it was time to say goodbye to lovely Dunedin and to start our travel adventure. 3 months of exploring New Zealand – here we go!
Christian and me left Dunedin with our fully packed car and headed south to the Catlins. Our first stop was the so called Nugget point which is a stunning place with an epic view.

img_2837

img_2880

img_2903

The Southern Scenic Route is a really winding road but it offers spectacular scenery all along the way. There are many attractions on the Route where you can stop. One of them is Jack’s Blowhole, a giant gorge which is home to exotic plants and colorful butterflies.

img_2945

As it got darker in the evening, it was time to find a place to stay for the night. We hadn’t booked something in advance as we were convinced that it wouldn’t be a problem to find an accommodation. Unfortunately, we were in the middle of nowhere, stuck on a meadow surrounded by sheep and cows. It was definitely too cold to sleep in the car but we couldn’t find anything to stay at. As we were sitting in the car thinking of what to do, an old famer stopped by and asked if we needed help. We told him what we were looking for and he just said “Wait a moment”. He then talked to someone on his walkie-talkie. A couple of minutes later he named us the address of his sister where we could stay the night. How nice of him!!
His sister was the loveliest person, she warmly welcomed us, made some freshly cooked dinner and then we joined her and her husband for a long, interesting conversation. They were absolutely great and we loved staying there. After a while Don (the husband) asked us if we would like to meet their pet. Sure, we said. Yeah, and then Don brought a sheep (!) to the living room. That was just hilarious! 😀

img_3187

The next day, we went to some amazing waterfalls all surrounded by stunning rainforests.

Then we made our way to a cute little lighthouse, some more waterfalls and to great bays.

img_3302

img_3436

img_3469

img_3483

img_3532

img_3535

lake-wilkie-34

matai-falls-9

purakaunui-falls-32

We also stopped at “The Lost Gypsy Gallery” which reminded us of the German TV series “Löwenzahn”. There is a guy who lives in his trailer and does really fascinating inventions. I loved that. If you’re in the Catlins one day, make sure to stop by.

the-lost-gypsy-gallery-1

the-lost-gypsy-gallery-6

the-lost-gypsy-gallery-26

the-lost-gypsy-gallery-31

In Now, we’re in Invercargill from where we will take a ferry to Stewart Island tomorrow.

Stay tuned for more adventures to come.

Anne and Chris

[:]
Vorheriger Beitrag
[:de]Freiheit![:en]Freedom![:]
Nächster Beitrag
[:de]Inselfeeling auf Stewart Island[:en]Island hopping to Stewart Island[:]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.