Die Magie der Lofoten

Ich liebe Norwegen! Dieses Land ist einfach unglaublich schön mit seiner wilden Natur, den majestätischen Fjorden und den tiefblauen Seen. Es gibt so viele wunderschöne Orte in diesem Land, die alle für sich einzigartig und sehenswert sind. Doch obwohl mich viele Landschaften, Städte und Dörfer in Norwegen beeindruckt haben, so gibt es einen Ort, der mir vom ersten Tag an den Atem geraubt hat: Die Lofoten. 

Die Lofoten sind eine Inselgruppe vor der Küste Norwegens und liegen 100 bis 300 Kilometer nördlich des Polarkreises im Atlantischen Ozean. Sie sind vom Festland durch einen Fjord getrennt und damit komplett von Wasser umgeben. Die wichtigsten Inseln sind durch Brücken und Tunnel miteinander verbunden, wodurch man bequem von einer zur anderen Insel fahren kann. Der beste Weg die Lofoten zu erkunden, ist definitiv mit dem Fahrrad oder für die bequemere Variante mit dem Auto. Mit beiden Verkehrsmitteln ist man unabhängig und kann die atemberaubende Landschaft ganz in Ruhe genießen. Gerade auf den Lofoten würde ich von Touribussen abraten, die Stille und Ruhe machen die Natur und Landschaft erst aus, welche durch Touristenmassen nur zerstört werden. Ich selbst war im Sommer mit einem Kreuzfahrtschiff auf den Lofoten, aber anstatt an einer der organisierten Touren teilzunehmen, habe ich mir ein Auto gemietet, was wirklich die beste Entscheidung war. Anbieter gibt es je nach Startpunkt verschiedene, so zum Beispiel Europcar oder Avis. 

Ich bin von Gravdal gestartet, dort legen die meisten Kreuzfahrtschiffe an. Direkt am Anleger hat mich jemand von der Firma Avis begrüßt und mir dann direkt das Auto übergeben. Alles hat super geklappt und die Übergabe hat nur wenige Minuten gedauert. Und dann ging es auch schon los zu einer der wohl schönsten Rundfahrten, die ich jemals gemacht habe. Die erste Etappe führte mich auf der Straße E10 von Gravdal ins Fischerdörfchen A. Das eigentliche Highlight ist jedoch der Weg. Ich kam aus dem Staunen gar nicht mehr heraus. 

Lofoten

img_4910

img_4921

Ein besonders schönes Fleckchen ist dieser Strand hier, der auf dem Weg nach A liegt:

Lofoten

Der Strand war menschenleer als ich dort ankam und damit der perfekte Ort für einen Spaziergang. Das Wasser war glasklar, der Strand puderweich und die Berge im Hintergrund unglaublich beeindruckend. Eine perfekte Kulisse, von der man gar nicht mehr weg wollte. Nach einem tollen Spaziergang bin ich weitergefahren und nach insgesamt 64 Kilometern habe ich dann das Fischerdorf A erreicht. 

Dieses ist sehr klein, aber auch total süß. Es hat einen besonderen Charme und wenn es ein typisch norwegisches Dörfchen gibt, dann ist es das. Es gibt endlose Pfähler, auf denen Stockfisch trocknet, spitze, hohe Berge und die typisch roten Fischerhäuschen. Ein wahres Bilderbuchmotiv:

img_4887

img_4901

Stockfisch Norwegen

img_4904

Ein Highlight, das Du auf keinen Fall verpassen darfst, wenn Du in A bist, ist die kleine Bäckerei direkt im Ortskern. Man findet sie ganz leicht, man muss einfach nur dem leckeren Duft folgen. In der kleinen Backstube gibt es selbstgemachte und himmlisch leckere Zimtschnecken. Sie sind einfach der Wahnsinn! 

Zimtschnecken Norwegen

Ich habe ein paar gekauft und bin dann wieder ein Stückchen Richtung Gravdal zurück gefahren. Nur ein paar Minuten von A entfernt, gibt es eine Picknickbank mit atemberaubender Kulisse. Gibt es einen besseren Platz für eine Pause?!

img_4911

img_4914

img_4921

Gut gestärkt bin ich wieder zurück nach Gravdal gefahren. Auf halbem Weg gibt es eine Einbiegung nach Nusfjord, einem meiner Lieblingsorte auf den Lofoten. Der kleine Abstecher lohnt sich also auf jeden Fall. Schaut mal:

Nusfjord Norwegen

Ein absolutes Paradies! Leider hatte ich dieses Mal nur einen Tag Zeit, aber ich möchte hier her auf jeden Fall nochmal kommen und dann für ein paar Wochen bleiben. Es soll dort nämlich wunderschöne Wanderwege geben und ich kann mir nur vorstellen, wie faszinierend diese sein müssen. Beim nächsten Mal werde ich sie auskundschaften 🙂 

Von Nusfjord ging es dann zurück nach Gravdal, von wo aus ich mich auf den Weg nach Henningsvaer gemacht habe. Es gibt zwei Straßen, die dort hinführen. Am besten Du nimmst die Küstenstraße 815 hin und die Inlandsstraße E10 zurück. Beide Straßen sind wirklich toll und wahnsinnig beeindruckend. Ich liebe diese zerklüftete Berg- und Fjordlandschaft einfach. Man kann sich richtig gut vorstellen, wie hier die Sagen und Legenden über Trolle und Riesen entstanden sind. Die Landschaft passt einfach perfekt zu diesen Erzählungen.

img_4938

img_4940

Henningsvaer selbst ist ein kleines Fischerdörfchen, in dem man nicht allzu viel machen kann, allerdings ist der Weg dorthin das eigentliche Ziel. Ich habe immer wieder Pausen gemacht, um die Landschaft zu bewundern, Fotos zu schießen und einfach zu genießen, dieses wunderbare Fleckchen Erde gefunden zu haben.

Der Tag auf den Lofoten war unglaublich schön, ich habe trotz der begrenzten Zeit eine Menge gesehen und ich bin mir sicher, dass ich hier her noch einmal kommen werde. Dann miete ich mir so ein kleines, rotes Häuschen mitten im Fjord und erkunde von dort aus die Inseln 🙂

Warst Du schon mal auf den Lofoten oder in Norwegen? Was ist Dein Highlight? Schreib es mir in die Kommentare 🙂

Anne

Vorheriger Beitrag
Ein Segeltrip ins Paradies – Die Whitsundays
Nächster Beitrag
Zwischen Faszination und Kulturschock – 3 Tage in Bangkok

Warning: qtranxf_excludeUntranslatedPostComments(): Argument #2 ($q) must be passed by reference, value given in /data/web/e130014/html/travelbooklet/wp-includes/class-wp-hook.php on line 303

Warning: qtranxf_excludeUntranslatedPostComments(): Argument #2 ($q) must be passed by reference, value given in /data/web/e130014/html/travelbooklet/wp-includes/class-wp-hook.php on line 303

Warning: qtranxf_excludeUntranslatedPostComments(): Argument #2 ($q) must be passed by reference, value given in /data/web/e130014/html/travelbooklet/wp-includes/class-wp-hook.php on line 303

10 Kommentare. Hinterlasse eine Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü